Bahaij Tempel Hofheim - Langenhain

Schülerprojekte

Schülerinnen und Schüler sind eine zentrale Nutzergruppe im ÖPNV, denen die MTV besondere Aufmerksamkeit widmet:

 

Schülergerechte Abstimmung der Fahrpläne – Integrierter Schülerverkehr

Heute kommen Schülerinnen und Schüler zumeist in öffentlichen Linienbussen zur Schule. Dies ist kostengünstiger als „freigestellte“ Schülerverkehre in eigenen Bussen. Außerdem erfordert die stabile Nachfrage dieser Nutzergruppe ein breites öffentliches Busangebot, das allen Nutzern zugutekommt. Die MTV pflegt eine Datenbank zu den Schülerströmen, um die Fahrzeugkapazitäten, Fahrzeiten und Umsteigebeziehungen der Linienbusse im Schülerverkehr möglichst optimal gestalten und die Nachfrage gut zu bedienen.

 

Schülerbroschüre mit Sophie & Paul  – Infos zum Fahren in Bus und Bahn

Für Kinder, die auf eine weiterführende Schule wechseln, verlängert sich oft der Schulweg. Die Schülerbroschüre der MTV bereitet auf die Nutzung von Bussen und Bahnen vor und macht auf die Alternative zum Elterntaxi aufmerksam. Spielerisch nähern sich die beiden „Helden“ der Broschüre verschiedenen Themen des Öffentlichen Personennahverkehrs. Verteilt wird die Broschüre vor den Sommerferien an alle 4. Klassen im MTK.

 

RMV-Busschule für 4. Klassen

In der Busschule erhalten Schülerinnen und Schüler aus 4. Klassen zum Thema „Sicher mit dem Bus zur Schule“ eine praxisnahe Einführung durch eine ausgebildete Busschultrainerin. Nach einer theoretischen Erläuterung im Klassenzimmer werden die Klassen vor der jeweiligen Schule mit dem Bus abgeholt. Dort wird dann alles weitere Wichtige „erfahren“.

 

Sichere Busbetriebe für Schüler-Sonderfahrten – Gütesiegel-Aktion

Neben dem integrierten Schülerverkehr in öffentlichen Buslinien gibt es eine Vielzahl von Sonderfahrten für Schüler, z.B. zum Verkehrsgarten, zur Turnhalle, zum Schwimmbad oder auf Klassenfahrt. Viele Förderschülerinnen und -schüler, die die öffentlichen Linien nicht selbständig nutzen können, werden in Kleinbussen zur Schule gebracht. Damit dies möglichst sicher erfolgt, beauftragt die MTV nur als „Sicherer Busbetrieb“ zertifizierte Unternehmen.

 

Fahrtkostenerstattung leicht gemacht – Service für Zeitkarten-Abonnenten

Beim Kauf von Schüler-Zeitkarten müssen dieselben Daten angegeben werden wie im Antrag auf Erstattung der Schulwegekosten gemäß dem Hessischen Schulgesetz (HSchG). Die MTV hatte deshalb vor vielen Jahren angeregt, dass das Schulverwaltungsamt des MTK ihr die „hoheitliche Aufgabe“ der Erstattung überträgt. Der Erstattungsprozess wurde vereinfacht, heute brauchen sich die Eltern nicht mehr extra an das Schulverwaltungsamt zu wenden.